Was für ein Spiel! Das zweite Aufeinandertreffen zwischen des MSC Taifun Mörsch und dem MSC Ubstadt-Weiher in diesem Jarh hat auch dieses mal die Zuschauer & Fans nicht enttäuscht. In einem spannenden Spitzenspiel konnten wir am Ende mit 7:6 in der Motoballarena gewinnen.

Anders als am finalen Spieltag des Motoball-Cups erwischten wir dieses mal den besseren Start, Kapitän Luca Böser brachte in der 3.Spielminute mit einem satten Schuss die Führung für unsere Mannschaft. Die Gastgeber konterten diese keine 5 Minuten später durch Marco Weiß (8′) der den schönsten Treffer des Tages mit einem Fernschuss aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel schweißt. Das muntere Torschießen ging weiter, Tichatschek (9′) ließ unsere Fans wieder jubeln. Nach toller Vorarbeit seiner Mitspieler, die ihm den Weg frei machten, blieb er vor Torwart Herrmann eiskalt.
Es lief für die Mannschaft von Trainer Fitterer & Co Neu, die nächste dicke Chance im Spiel hatte Sebastian Fox. Bedient von Tichatschek schob er das Spielgerät über die Linie, doch die Schiedsrichter zeigten an das Fox beim Schuss durch den Kreis gefahren ist. Freistoß auf der anderen Seite und wie es für eine Spitzenmannschaft wie dem MSC Ubstadt-Weiher üblich ist braucht man nicht viele Chancen um Tore zu schießen. Kevin Gerber (11′) nagelt den Freistoß in den Winkel. Die Gastgeber blieben auch in der nächsten Szene eiskalt, Dominik Hassis (13′) kommt frei auf der rechten Außenbahn zum Schuss und verwandelt glücklich zum 3:2 für UBW.

Unbeeindruckt und gelassen spielten unsere Jungs weiter, im zweiten Abschnitt lies die hohe Chancenverwertung beider Mannschaften nach und beide konzentrierten sich auf das Verteidigen. Es dauert bis zur 25.Minute eher Lucca Fuchs, nach guter Vorarbeit der Mannschaft, zum Schuss kommt und diesen verwandelte. In der Folge häuften sich die Karten auf beiden Seiten an, eine Überzahlsituation nutzte Tichatschek (32′) zur erneuten Führung aus, nach Pass von Zoll.
Nach der Halbzeit drückten die Gastgeber wieder, mit Erfolg, Dennis Ring (48′) kam blank vor Gerber im Tor und verwandelte. Langsam aber sicher standen beide Defensiven, wie man sie aus den Jahren zuvor kannte, gut und ließen kaum noch Chancen zu. Kurz vor Abpfiff des Viertels gab es nochmal Freistoß für unsere Mannschaft, Zoll (59′) trat an und haute den Freistoß zur erneuten Führung in den Kasten.

Dann begann die hitzige Phase des Spiels, zunächst nutze Zoll (67′, 71′) zwei Überzahlsituationen aus und lies die Fans schon vom Sieg träumen. Das man die Gastgeber aber nie unterschätzen sollte, zeigten sie einmal mehr. Kevin Gerber vernaschte die Abwehr mit all seiner Routine und verkürzte auf 5:7. Durch zwei unnötige Karten in der Schlussphase und einer intensiven Auseinandersetzung der Spieler auf dem Platz war es zwischenzeitlich ein 3 gegen 2 für die Gastgeber. Zwar konnten Tichatschek und Zoll die Situation einige Zeit gut verwalten, am Ende konnte aber Weiß (77′) eine Lücke finden und das Spiel nochmal spannend machen. Die letzten Minuten war unsere Mannschaft in der Verteidigung gefangen, arbeiteten alle sehr gut miteinander und wenn die Gastgeber durchkamen war Gerber zur Stelle. Nach einer letzten Chance ertönte der Schlusspfiff und die Erleichterung war groß.

Trainer Manuel Fitterer war nach dem Spiel zufrieden: „Ich denke wir haben gezeigt, dass wir ein gutes Mannschaftsgefüge haben und ein starken Willen ausstrahlen.“ Das gesamte Interview mit Manuel und Luca Böser findet ihr im Video.

Jugend

Im Vorfeld trafen beide Jugendmannschaften in einem Freundschaftsspiel aufeinander, dass die Gastgeber mit 6:1 für sich entscheiden konnten. Das Zwischenzeitlich 3:1 erzielte Max Weimar.

Kommendes Wochenende geht es für die Jugend zum 1.Turnierspieltag nach Kierspe. Dort trifft die Mannschaft von Trainer Batrenik und Team Manager Hassis auf den MBC Kierspe und den MBV Budel.

Ergebnisse

Bundesliga Süd Gruppe A:
MSC Comet Durmersheim vs. MSC Puma Kuppenheim 3:5

Bundesliga Süd Gruppe B:
MSC Ubstadt-Weiher vs. MSC Taifun Mörsch 6:7

Bundesliga Nord Gruppe A:
1.MBC 70/90 Halle vs. MSC Jarmen 3:4

Bundeliga Nord Gruppe B:
MSC Seelze vs. MSC Pattensen 12:1