Der Eine oder Andere hat sich beim Blick auf den Spielplan sicherlich gewundert, warum die Mannschaft denn schon wieder in Durmersheim spiele? Die Antwort iliegt auf der Hand, vor zwei Wochen traten die Jungs von Trainer Enrico Tritsch zur ersten Runde des ADAC-Pokal an. Kommenden Sonntag wird Bundesliga gespielt! Bereits der 5. Spieltag und auch gleichzeitig das letzte Liga-Spiel vor der bevorstehenden Europameisterschaft vom 16.06-22-06 im Erwin-Schöffel Stadion.

Also geht es nochmal gegen den Comet Durmersheim ran. Ähnlich wie beim Spiel vor zwei Wochen scheint das Wetter nicht so rosig zu werden. Prognostiziert wird zwar angenehme 20 Grad, doch soll es bereits Samstagnacht anfangen zu regnen. Im Hinspiel des ADAC-Pokal hatte die Mannschaft bereits Probleme auf der nassen & matschigen Platzanlage des Comets.

Wer den Taifun kennt, weis wie die Mannschaft geprägt ist vom schnellen Angriffsspiel. Ob es schnell über die Mittellinie oder bei Balleroberungen, die große Torgefahr geht vom Tempo aus. Dies ist nur schwer, beziehungsweise gar nicht möglich bei solchen Bedingungen, wie uns das Spiel vor zwei Wochen zeigte. Wenn das Spiel mal schnell wurde, blieb der Ball entweder in einer Pfütze liegen oder rutschte auf dem unebenen Boden aus der Ballführung der Spieler hinaus. So ist man verdammt zu hoffen, das der Wetterbericht falsch liegt und sich einen trockenen Platz vorfinden lässt.

„Ich hoffe das wir unsere Abwehr wieder genau so kompakt halten können. Diese war der Schlüssel zum 2:0 Erfolg vor zwei Wochen.“

Enrico Tritsch

Schwieriger wird es für die Mannschaft von Erfolgs-Trainer Enrico Tritsch alle mal. Mit Gennady Mitc kehrt ein wichtiger Faktor in das Spiel des Comets zurück, der vor zwei Wochen noch schmerzhaft vermisst wurde. In der Liga mussten unsere Nachbarn eine weitere Niederlage einfahren, gegen den MSC Puma Kuppenheim ging man mit 12:1 unter.

Auf heimischen Grund soll es nun mit dem Punktgewinn gegen den deutschen Meister klappen. Vor zwei Wochen agierte die Mannschaft mit viel Herz und Leidenschaft. Eine gut stehende Abwehr ging voraus, doch im Angriff wies man deutliche Schwächen auf. Um letztlich belohnt zu werden muss Offensiv mehr kommen, in den letzten Heimspiele des Comets gegen den Taifun konnte die Mannschaft von Trainergespann Maier & Brunner kein Tor erzielen. Mit Mitc könnte sich das eventuell ändern.

Es bleibt also spannend in Durmersheim, wir dürfen uns auf ein spannendes und enges Spiel einstellen. Anpfiff der Partie So,15 Uhr

Hast du schon eine Dauerkarte für die EM? Dann wird es schnellstens Zeit!

Sichere dir noch heute deine Eintrittskarte für die Europameisterschaft im Erwin-Schöffel Stadion unter:
https://motoball-em2019.de/event/dauerkarte-motoball-em-2019