Unter Flutlicht konnten wir unser nächstes Statement setzen!

Durch einen souveränen Heimsieg gegen den MBV Budel bestätigen wir unseren Ruf als Titelkandidat, doch der Sieg musste hart erarbeitet werden.

Das erste Viertel startete zerfahren, beide Mannschaften konzentrierten sich in erster Linie auf das Verteidigen. Zwar entstanden auf beiden Seiten gefährliche Situationen, die wiederum von beiden Torhüter stark vereidelt wurden. Es dauerte bis zur 19. Spielminute ehe Patrick Palach nach einem Solo das Viertel mit 1:0 abschloss.

Im zweiten Viertel zeigte Oliver Potthoff seine ganze Klasse mit einer überragenden Parade zu Beginn. Dies war einer der Knackpunkte in der Partie. Durch den darauffolgenden Konter netzte Manuel Fitterer zum 2:0 ein. Die Holländer zeigten über weite Belänge der Partie eine sehr gute Leistung, sowohl offensiv als auch defensiv. Jedoch scheiterten sie immer wieder am Taifun Schlussmann. Kurz vor der Halbzeit schlugen wir nochmals doppelt zu. Durch ein schön herausgespieltes Tor von Manuel Fitterer und einem wunderschönen Fernschuss von Patrick Palach konnte man mit 4:0 in Führung gehen.

Im dritten Abschnitt wurden wir dann unserer Favoritenrolle gerecht und konnten durch Tore von Ali Topkaya, Manuel Fitterer, Robin Faisz und Patrick Palach in das letzte Quartal mit einer 8:0 Führung gehen.

Dort kam Sabri Akcay zu seinem Liga-Comeback für den Taifun, indem er aber zwei Gegentreffer durch Miel Looijmans hinnehmen musste. Ali Topkaya setze dann den Schlusspunkt und erzielte den Endstand von 9:2.

Durch einen ungefährdeten Sieg im zweiten Spiel können wir uns im spitzen Trio festigen. Trainer Enrico Tritsch meinte nach dem Spiel: „Mit einer starken Torhüterleistung, aber auch einer Mannschaft, welche sich in jedem Spielabschnitt steigerte, war mein Gesamteindruck absolut positiv. Wir sind lernwillig, hungrig und auf dem richtigen Weg!“

Am 08.04. geht es dann zum Auswärtsspiel nach Malsch. Über eure Unterstützung würden sich unsere Jungs sicherlich freuen.