Es sollte mal wieder nicht so sein. Erneut müssen wir uns beim amtierenden Meister geschlagen geben. Nach der bitteren Halbfinalniederlage in der Vorsaison wollte man Rache am Meister nehmen.

Bei sehr warmen äußerlichen Bedingungen erwischte man den besseren Start, wenige Minuten im Spiel war es der Kapitän Patrick Palach der nach Zuspiel von Fitterer verwandeln konnte. Die direkte Antwort im Gegenzug hatte Max Schmitt, der sehenswert per Freistoß ausgleichen konnte. In einem rasanten ersten Viertel konnte Jannis Schmitt die Führung für die Pumas ausbauen, ehe es Palach kurz vor Ende des ersten Viertel gelang den Ausgleich zu erzielen.

Im zweiten Viertel drückte man auf die Führung, doch einige gute Chancen brachten nicht den ersehnten Torerfolg. Der Meister deutlich kaltschnäutziger vor dem Tor, so brachte Walz mit der gefühlt ersten Torchance im Viertel die erneute Führung für die Pumas. Im Gegenzug konnte Manuel Fitterer die Abwehr überlisten und zum Pausenstand von 3:3 treffen.

Nach der Halbzeit ließ man sich zu leichten Fehlern und dadurch entstandenen Strafen führen. Potthoff konnte zwar einen Elfmeter halten, musste jedoch ansehen wie Benjamin Walz die Pumas wieder in Führung brachte. Walz war es wieder in der 59. Minute der erneut die unkoordinierte Abwehr aussteigen lässt und die Führung ausbaute. Weitere zwei Treffer mussten die Mannschaft einstecken, ehe sie zehn Minuten vor Ende nochmal zurück ins Spiel kamen. Palach und Fuchs konnten zwar nochmal auf 5:7 aus Sicht des Taifuns verkürzen, doch es sollte nicht reichen.

Wie im Vorjahr vermisste man in Kuppenheim die sonst so starke Abwehrleistung des Taifuns, das diesesmal durchaus mehr drin war, zeigten die letzten 10 Minuten, in denen es der Mannschaft gelungen war frei aufzuspielen. Trainer Enrico Tritsch hakt das Spiel nach Abpfiff ab und schaut bereits in die Zukunft: „Die Runde ist lang und wird uns die Chance geben, dass Ergebnis im Rückspiel wieder gerade zu biegen.“ Nun liegt der Fokus auf das nächste Auswärtsspiel am Vatertag in Philippsburg. Anpfiff der Partie Donnerstag, den 10.05 um 15 Uhr.