Das Duell der Großen! Wir stehen kurz vor der Halbzeit im Motoball-Cup und es kommt zum Showdown, die vermeidlich besten Teilnehmer im Wettbewerb treffen in Ubstadt-Weiher aufeinander. Wie die Spargelstädter in den Cup starteten, wer zum Serienmeister zurückgekehrt ist und was sich sonst über die letzten Monate in UBW verändert hat, lest ihr hier:

Datum Uhrzeit

Das Hinspiel findet am Samstag, den 19.09 um 19 Uhr in der Motoballarena Ubstadt-Weiher statt. Im Vorfeld findet die Partie des Motoball-Juniorencup beider Jugendmannschaften um 17 Uhr statt.

Das nötige Kontaktformular findet ihr hier

Vergangene Spiele

Bereits am 3.Spieltag der vergangenen Saison um die Deutsche Meisterschaft trafen beide Mannschaften aufeinander, der damalige amtierende Deutsche Meister enttäuschte. Mit einer schwachen Leistung schickten die Hausherren uns mit einer 3:6-Niederlage wieder nach Hause.
Bis zum zweiten Aufeinandertreffen fanden die Jungs sich zusammen und waren am „Super-Wochenende“ heiß auf Revanche. Der Ausgang ist bekannt, mit dem Sieg des ersten Super-Cups und dem 9:4- Sieg im Rückspiel gegen UBW konnte durchaus zufrieden in Richtung ADAC-Pokal geschaut werden.

Das Spiel könnt ihr wieder live verfolgen auf unserem Youtube-Kanal

Es sollten jedoch nicht die beiden einzigen Aufeinandertreffen in der Saison gegen die Spargelstädter gewesen sein. Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft dann das erneute Aufeinandertreffen. Die Favoritenrolle war unklar, beide Mannschaften haderten in dieser Saison immer wieder mit Leistungsschwankungen.
Den Auftakt im Erwin-Schöffel Stadion spiegelte genau das wieder, ständige Führungswechsel machte es für den neutralen Zuschauer zu einem äußerst attraktiven Motoballspiel. Nachdem Manuel Fitterer kurz vor Schluss das 6:5 erzielte, dachten viele das der Sack zu wäre. Doch mit der letzten Spielaktion traf Dominik Hassis zum Ausgleich und es ging mit einem Unentschieden zum Ex-Serienmeister.
Auch das Rückspiel war an Spannung nicht zu überbieten, nach der 1. Halbzeit führten unsere Jungs mit 4:1. Doch auch hier sollte das Spiel noch nicht vorbei sein, der Gastgeber kam immer wieder auf ein Tor heran. Doch am Ende hatte die Mannschaft Nervenstärke bewiesen und zog mit dem 9:6 Erfolg ins Finale um die Deutsche Meisterschaft ein.

Was ist seitdem passiert?

Die Enttäuschung war dementsprechend groß nach dem verpassten Heim-Finale, nachdem bereits im Vorjahr das Endspiel verpasst wurde. Es mussten Veränderungen her und so überraschte der Verein aus dem Norden Bruchsals mit der Verpflichtung  von Andre Retich. Er schnürt künftig seine Stiefel wieder für Gelb-Schwarz und möchte mit der Mannschaft an alte Erfolge anknüpfen.

Künftig verzichten muss die Mannschaft von Trainer Benjamin Schimmel auf Luca Böser. Dieser wollte sich eine neue sportliche Herausforderung suchen und fand diese beim Taifun.

Auftakt Motoball-Cup

Mit der Niederlage im Auftaktspiel gegen Philippsburg sorgten die Weihrer für Aufsehen. Wohl kaum jemand hatte eine Niederlage des Cup-Mitfavoriten auf dem Schirm gehabt. Auch eine Woche später beim Auswärtspiel in Kierspe vermisste man die drückende Dominanz aus den vergangenen Jahren. Mit einem 9:4-Erfolg ging es wieder auf die Heimreise aus dem Sauerland.
Das erste Ausrufezeichen setzten die Spargelstädter am vergangenen Wochenende, zu Hause schlug man den MSC Jarmen mit 15:0. Dabei überzeugten die Meck-Pommler bisher mit zwei hohe Siege gegen Kierspe und Malsch.

Doch Woher kommt das Up-und Down? Sicherlich hat es in den ersten Spielen mit der Abstinenz der Leistungsträger Retich (1.Spiel), Weiß (1.+2.Spiel) und Gerber (2.Spiel) zu tun. Sobald alle Spieler zur Verfügung stehen, ist deutlich erkennbar, zu was die Mannschaft im Stande ist. Insbesondere auf dem kleinen Platz in Ubstadt-Weiher, brilliert die Mannschaft mit schnellem Konterspiel und exzellenten Pässen in die Schnittstelle.

Prognose Motoball-Cup

Es wird ein harter Schlagabtausch! Ubstadt-Weiher ist dazu verbannt am Samstag einen Sieg gegen den Taifun einzufahren, um noch realistische Chancen auf den Cup-Sieg zu haben. Das Potential auf einen Sieg ist abermals da, vorallem auf eigenem Platz (der deutlich schmaler und kürzer ist als der im Erwin-Schöffel Stadion) kann die Mannschaft exzellent ihre Stärken ausspielen.

Auf der anderen Seite erwartet den Gastgeber eine sehr fokussierte und erfolgshungrige Mannschaft aus Mörsch, die am Erfolg aus dem Vorjahr anknüpfen möchte. Der neutrale Zuschauer wird ein absolutes Spitzenspiel präsentiert bekommen, indem der Ausgang, meiner Meinung nach, völlig offen ist.

Jugend

Nach zwei Siegen in Folge will unsere Jugendmannschaft ihre gute Form gegen den MSC Ubstadt-Weiher bestätigen. Die Weihrer starteten zunächst mit einer Niederlage gegen den MSC Philippsburg in den Cup, konnte dann aber zwei Erfolge gegen Kierspe und Jarmen einfahren.

Nach den ersten Erfolgen ist die Mannschaft von Trainer Marco Batrenik und Team-Manager Oskar Hassis heiß auf die nächsten 3 Punkte. Die junge Mannschaft hat sich in den ersten Spielen super zusammengefunden, insbesondere die jungen Spieler zeigen bereits große Fortschritte im Vergleich zum letzten Jahr.
Nun steht ein weiterer großer Gegner vor der Brust! Unterstützt auch unsere Jugendmannschaft und feuert die Jungs ab 17 Uhr in der Motoball-Arena an.

Kader Motoball-Cup

Torhüter:
11. Steffen Berger
16. Yannick Herrmann
17. Luca Konrad
99. Jens Kehrer

Feldspieler:
4. Dominik Hassis
5. Max Busse
6. Marco Weis
7. Kevin Gerber
8. Kevin Fröhlich
11. Andre Retich
13. Dennis Ring